Lithiumhydroxid-Monohydrat (LHM)

Lithium ist das wichtigste Element für die Energiespeicherung der Zukunft

Durch den steigenden Einsatz von aufladbaren Lithium-Ionen-Batterien, insbesondere in der Automobilindustrie, ist eine erhebliche Nachfrage in den nächsten Jahren zu erwarten, was wiederum eine ausgezeichnete Plattform für das Wachstum der Deutschen Lithium GmbH darstellt. Der europäische Bedarf von Lithiumcarbonat-Äquivalenten (LCE) wird von 50.000 t in 2020 bis voraussichtlich auf 800.000 t in 2030 wachsen.

In Lithium-Ionen-Batterien wird Lithium als Bestandteil der Kathode und als Leitsalz im Elektrolyten der Batterie eingesetzt.

Die Deutsche Lithium hat im Rahmen des Zinnwald-Lithium-Projekts ein Verfahren zur Herstellung von hochreinem und kostengünstigem Lithiumhydroxid-Monohydrat entwickelt und wird dieses für den Markt bereitstellen.

Als Nebenprodukte entstehen dabei Kaliumsulfat (SOP) und Gefälltes Calciumcarbonat (PCC) für vielfältige Anwendungen in der Industrie.